Teilen:

gemeiner KrakeKraken gehören zu den Weichtieren, genau gesagt zu den wirbellosen Tieren, so wie die Schnecken und Muscheln auch. Sie haben nur 8 Arme und unterscheiden sich damit von den echten Tintenfischen wie z.B. die Sepien, welche 10 Arme besitzen. Damit sie nicht so schnell gefressen werden haben sie einen äußerst effektiven Tarnmechanismus entwickelt. Sie nehmen die Farbe und Form ihrer Umgebung an.

Doch woher wissen sie in welcher Farbe sie sich tarnen sollen, wenn sie farbenblind sind?

Auge eines Kraken Kraken sind für ihr sehr gutes Sehvermögen bekannt. Die Größe der Augen ist imposant, nicht nur im Verhältnis zum Körper, auch die Größe an sich ist ordentlich. Die Augen von Kopffüßlern (und dazu gehören die Kraken und Sepien) sind die am besten entwickelten Augen unter den wirbellosen Tieren. Sie können leicht mit den Augen von Wirbeltieren mithalten. So können sie das Licht 5-mal besser bündeln als die Augen von uns Menschen. Selbst modernste Technik hat es noch nicht geschafft, die exzellenten Eigenschaften des Krakenauges durch eine Kamera nachzustellen. Das ermöglicht ihnen sehr scharf zu sehen, auch unter schlechten Bedingungen wie unter Wasser. So scharf die Kraken ihre Umgebung auch wahrnehmen können, es ist nur in schwarz-weiß.
Auge einer Sepia Experimente haben gezeigt, dass die Kraken ohne Probleme auf einen Untergrund mit Schachbrettmuster, dessen Farbgebung übernommen haben. Nur wie können sie dann die Farbe des Hintergrundes zur Tarnung erkennen? Diese Frage stellt sich auch die Wissenschaft, so ist die deutsche Wissenschaftlerin Lydia Mäthger der Sache nachgegangen und nahm die Haut der Krake etwas genauer unter die Lupe. Dabei stellte sie fest, dass ein bestimmtes Gen, welches das Sehprotein steuert, nicht nur in den Augen der Kraken sondern auch auf der Bauchseite und an den Armen unter der Haut vorkommt. Möglicherweise nehmen die Tiere über diese fotosensiblen Bereiche am Körper die für die Tarnung wichtigen Farbinformationen auf.


Foto oben: Auge eines Riffkraken, Foto rechts: Auge einer Sepia
Literatur:

Katzenwäsche - Gebrauchsanweisung zum Reinigen Ihrer Toilette:

1. Öffnen Sie den Toilettendeckel und füllen Sie 1/8 Tasse Tiershampoo ein.
2. Nehmen Sie ihre Katze auf den Arm und kraulen Sie sie, während Sie sich vorsichtig in Richtung Badezimmer bewegen.
3. In einem geeigneten Moment werfen Sie ihre Katze in die Toilettenschüssel und schließen Sie den Toilettendeckel. Möglicherweise sollten Sie sich auf den Deckel stellen.
4. Die Katze wird nun selbständig mit dem Reinigungsvorgang beginnen und ausreichend Schaum produzieren. Lassen Sie sich von lauten Geräuschen aus der Toilette nicht irritieren, Ihre Katze genießt es!
5. Betätigen Sie nun mehrmals die Toilettenspülung, um den „Power-wash"-Vorgang und die anschließende Nachspülung einzuleiten.
6. Sofern Sie auf dem Toilettendeckel stehen, bitten Sie jemanden, die Haustüre zu öffnen. Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen zwischen Toilette und Haustür befinden.
7. Öffnen Sie dann aus gebührendem Abstand möglichst schnell den Toilettendeckel. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit ihrer Katze wird deren Fell durch die Zugluft trockengefönt.
8. Toilette und Katze sind damit beide wieder sauber.

Mit den besten Grüßen
Ihr Hund

Wer nur aufs Wasser blickt, kennt nicht das Meer.

Rainer Kaune

Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung;
das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.

Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung;
das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.

Blaise Pasca

Facebookseite

Reise - WELT

Reise - Aktuelle Nachrichten von WELT
  • Diese Urlaubsorte am Mittelmeer sind noch Geheimtipps
    Gibt es das noch – paradiesische Urlaubsorte am Mittelmeer, die nicht überlaufen sind? Wer die Programme deutscher Veranstalter studiert, findet solche Ziele. Wir stellen drei von ihnen vor.
  • Reiseziel Sturm – ein Selbstversuch auf Sylt
    Wie fühlt sich Windstärke 8 auf der Haut an? Auf Sylt können Besucher die Naturgewalt der Nordsee erleben. Sie trägt das Land Stück für Stück ab. Und manchmal tauchen dann seltsame Dinge auf.
  • Wenn man den Strand vor lauter Müll nicht mehr sieht
    Täglich werden die Hotelstrände im Oman vom Müll befreit. Umso größer ist der Schock abseits der touristischen Anlagen. Mit diesen Problemen möchte niemand im Urlaub konfrontiert werden. Sie gehen...
  • Die Niederlande – jenseits von Amsterdam
    Zum Städtetrip in die Niederlande? Die meisten Touristen zieht es nach Amsterdam. Dabei hat das Land mit Dordrecht, Breda und ’s-Hertogenbosch eine Reihe kleinerer Städte zu bieten, die locker...
  • Auf der Suche nach den „Big Five der Alpen“
    Nicht nur in Afrika kann man Safari-Touren zu den „großen Fünf“ erleben. Der Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten bietet ein ebenso spannendes Wildtier-Quintett. Eine Pirschwanderung durchs...